Monteverde und Corcovado auf Top Ten Liste

Die Hängebrücken in Monteverde / Foto: Flying Media

Das Reisemagazin „Travel + Leisure“ hat den Nationalpark Monteverde in eine Top Ten Liste aufgenommen.

Monteverde ist ein Ort im bergigen Nordwesten Costa Ricas. Er ist für seine artenreichen Nebelwälder bekannt. Das berühmte Nebelwaldreservat Monteverde bietet dabei vielen Wildtierarten Schutz, dazu zählt der Jaguar, der Ozelot und der farbenfroh gefiederte Quetzal. Die gut markierten Wege des Reservats führen durch Farne und Orchideenansammlungen und die spektakulären Hängebrücken ermöglichen Wanderungen über den Baumkronen des Waldes.

Das renommierte Magazin hat eine Liste grüner Orte weltweit erstellt, die Besuchern helfen soll, Stress mit ökologischen Kurzurlauben durch Orte mit üppigen Landschaften abzubauen.

Auf dieser Liste der zehn grünsten Orte der Erde sticht ein weiterer Ort ins Auge: Corcovado. Der Corcovado-Nationalpark ist ein Reservat im Südwesten der Osa-Halbinsel Costa Ricas, wo vielfältige tropische Ökosysteme geschützt sind. Als eine der weltweit artenreichsten Regionen umfasst diese Wildnis Hellrote Aras, Tapire, Jaguare und Totenkopfäffchen. Die Wanderwege folgen bizarren Küsten- und Binnenstrecken durch Lebensräume von Pazifikstränden und Mangrovensümpfen bis hin zu Flachland- und Gebirgs-Regenwäldern. Eine wirklich faszinierende Tier- und Pflanzenwelt, die dort anzutreffen ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here