Faultiere – Die Ruhe selbst!

Hier sehen wir ein Dreifingerfaultier das kurz vor der Geburt steht. Die Weibchen tragen bis zu 6 Monate ihren Nachwuchs aus bevor sie meist hängend gebären. Geboren wird dann ein 190 – 450 g schweres Jungtier. Dieses Faultier zieht eine Wassergeburt vor und leitet diese auch ganz gemütlich und in aller Ruhe ein. Nachdem das Jungtier im Wasser geboren wurde, klammert es sich dann an der Bauchseite der Mutter fest und bleibt dort bis es selbstständig ist.

Nach wenigen Wochen beginnen die Jungtiere mit der Aufnahme fester Nahrung. Nach der Geburt steigt dieses Muttertier mit seinem Jungen wieder ganz gemütlich in die höheren Gefilde der Bäume. Geburt kann so einfach sein…Zumindest bei den Faultieren. Pura Vida.

Übrigens beträgt die Lebenserwartung eines Faultieres in der freien Wildbahn rund 12 Jahre. Der Ursprung der Faultiere reicht bis 30 Millionen Jahre zurück. Blicken wir in die heutige Zeit dann sehen wir aktuell das Faultier unter anderem als Nationalsymbol für Costa Rica

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here